Einladung zu Workshop: Quantencomputer be-greifen - 24.Mai, ab 16:30

Wie funktionieren Quantencomputer? Was kann man mit ihnen machen? Und vor allem: Wie kann man sich das praktisch vorstellen? In der hands-on orientierten Veranstaltung erlebt das Publikum hautnah, wie Quantencomputer funktionieren und diskutiert mit Expert*innen aus Wissenschaft und Industrie, welche Meilensteine Quantencomputing verspricht.

Zeit: Dienstag, 24. Mai 2022, ab 16.30 Uhr
Ort: Aula am Campus der Universität Wien, Spitalgasse 2, Hof 1.11
Tipp: Die Podiumsdiskussion wird ab 18:30 Uhr auch online als Livestream übertragen!

» Zur Anmeldung

Viele Jahre lang beruhten die Fortschritte immer neuer Generationen von Computern vor allem auf der Miniaturisierung von Halbleitertechnologie. Dies stößt inzwischen allerdings an physikalische Grenzen, was seit einiger Zeit die Suche nach neuen Hardware-Paradigmen beflügelt. Quantencomputing, also das Ausnützen von Effekten der Quantenphysik für Computer, bieten hier eine interessante Alternative.

An der Realisierung von Quantencomputern arbeiten derzeit sowohl interdisziplinäre Forscherteams als auch große globale Player wie IBM, Google oder Intel, nicht zuletzt aufgrund der zu erwartenden Wettbewerbsvorteile. Es geht dabei aber beileibe nicht nur darum, in kürzester Zeit den Code einer Bankomatkarte zu knacken, vielmehr sind massive gesellschaftliche Auswirkungen zu erwarten, während andererseits in Zukunft in diesem Bereich auch viele Arbeitsplätze entstehen werden.

Doch was steckt da eigentlich dahinter? Wie funktionieren Quantencomputer, und was kann man mit ihnen machen?
Und vor allem: Wie kann man sich das praktisch vorstellen? Um diese Fragen der interessierten Öffentlichkeit nahezubringen, werden die Türen des "Teaching Quantum Informatics Lab" (TEQUILA - ein Gemeinschaftsprojekt der Forschungsgruppen COSY und SEC der Fakultät für Informatik sowie der Quantum Particle Group der Fakultät für Physik mit Unterstützung des AIT) geöffnet. Mit Hilfe verschiedener "Educational Kits" wird das Thema Quantencomputing im wahrsten Sinne des Wortes be-greifbar gemacht. Anschließend diskutieren hochkarätige Wissenschafter*innen und Vertreter*innen der Industrie zukünftige Entwicklungen und gesellschaftliche Auswirkungen des Quantencomputing.

Programm:

  • 16.30 Uhr: Eröffnung Peter Reichl (Fakultät für Informatik, Universität Wien)
  • 16.40 Uhr: Public Lecture zu den Grundzügen des Quantencomputings
  • 17.30 Uhr: Workshop mit hands-on Stationen zu angewandten Themen (angefangen von Zufallszahlengeneratoren über Teleportation bis hin zur Quantum Security)
  • 18.30 Uhr: Podiumsdiskussion mit Vertreter*innen aus Wissenschaft und Industrie:

    • Nico Einsidler, IBM Quantum Ambassador
    • Beatrix Hiesmayr, Fakultät für Physik, Universität Wien
    • Helmut Leopold, Austrian Institute of Technology (AIT)
    • Frank Leymann, Institut für Architektur von Anwendungssystemen, Universität Stuttgart

  • Moderation: Judith Belfkih, Stv. Chefredakteurin der Wiener Zeitung

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich.

Eine Veranstaltung im Rahmen unserer Talkreihe "Wissen schafft Diskurs" der Wiener Zeitung und der Universität Wien – Postgraduate Center, in Zusammenarbeit mit der FH Technikum Wien, dem Austrian Institute of Technology und IBM Österreich.

Organiser:
Postgraduate Center
Location:
Aula am Campus der Universität Wien, Spitalgasse 2, Hof 1.11
© Universität Wien
(© Universität Wien)