Fakultätskonferenz

An jeder Fakultät besteht als Beratungsorgan eine Fakultätskonferenz. Sie hat laut Organisationsplan der Universität Wien folgende Aufgaben:

  • Beratung und Stellungnahme bei der Errichtung und Veränderung der Binnenstruktur
  • Beratung und Stellungnahme bei der Errichtung von Forschungsplattformen und Forschungszentren
  • Beratung und Stellungnahme zu dem von der Dekanin oder dem Dekan vorgelegten Entwurf des Entwicklungsplans der Fakultät
  • Beratung und Stellungnahme zu dem von der Dekanin oder vom Dekan geplanten Entscheidungen in wichtigen Angelegenheiten, insbesondere bei wesentlicher Änderung der Personalstruktur oder der innerfakultären Ressourcenverteilung; über diese Angelegenheiten hat die Dekanin oder der Dekan die Fakultätskonferenz vorab zu informieren
  • Erstellung eines Vorschlags für die Bestellung der Mitglieder des wissenschaftlichen Beirats (Scientific Advisory Board) der Fakultät durch das Rektorat
  • Beratung und Anhörung bei der Bestellung der Studienprogrammleiter*innen
  • Beratung bei den internationalen Aktivitäten der Fakultät
  • Erstellung eines Vorschlags zur Größe der Studienkonferenzen an die Studienprogrammleitung
  • Anhörung vor der Bestellung der Stellvertreter*innen der Leiterin oder des Leiters der Fakultät oder des Zentrums.

An der Fakultät für Informatik der Universität Wien stellen aktuell folgende Personen die Fakultätskonferenz:

Professor*innen

KLAS, Wolfgang
KNOBELSDORF, Maria
REICHL, Peter
WEIPPL, Edgar

Ersatzmitglieder

BENKNER, Siegfried
GROSSE-WENTRUP, Moritz
HENZINGER, Monika
ZDUN, Uwe

Vertreter*innen aus dem Personenkreis der Universitätsdozent*innen, wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen im Forschungs- und Lehrbetrieb

BÖHMER, Kristof
SCHINDLEROVA, Katerina

Ersatzmitglieder

WINIWARTER, Werner
MEUNIER, Anja
SIMHANDL, Georg

Vertreter*innen aus dem Personenkreis des allgemeinen Universitätspersonals

PERNECKER, Gerhard

Ersatzmitglieder

ENNSBERGER, Sylvia
SCHENA, Manuela

» Ergebnis der Wahlen in die Fakultätskonferenz der Fakultät für Informatik der Universität Wien