Masterprüfung mit Defensio, Patricia Ziyi Hu

- 10.12.2021 14:30

Durchführung per Videokonferenz

(Corona-Situation)

10.12.2021, 13:00 Uhr
Durchführung per Videokonferenz

Titel: Analysis, Design and Implementation of a Gamified Music Computing Learning Application

Kurzfassung:
Beim Vergleich der Gedankengänge, die bei der Komposition von Musik und der
Entwicklung von Software involviert sind, sind eine Reihe von Parallelen zu erkennen:
beide stützen sich auf die Verwendung einer klar definierten Syntax, die Schaffung
(logischer) Strukturen und Muster, und bauen auf dem Konzept der Modularität auf.
Außerdem sind die Arbeitsprozesse sowohl bei der Komposition von Musikstücken als auch
bei der Entwicklung von Programmcode durch einen iterativen Charakter gekennzeichnet,
der eine konstante Evaluierung des Komponierten bzw. Programmierten bedingt.
Aus den oben genannten Gründen bietet sich eine musikalisch angereicherte Entwicklungsumgebung
als Brücke zwischen den Disziplinen der Informatik und der Musik, um
Programmierkenntnisse in einem transdiziplinären Kontext zu vermitteln. Die Nutzung
solcher interdisziplinärer Lernkontexte ist einer der wesentlichen Eckpfeiler der MINKTBildung
(MINT + Kunst), eines pädagogischen Ansatzes, der sich für die Integration der
Künste in MINT-Bereiche ausspricht. Als relativ junges Forschungsfeld ist die Zahl der
in der Praxis umgesetzten MINKT-Lehrpläne trotz der erwiesenen Vorteile für Lernende
überschaubar. Dies ist insbesondere auf (disziplinäre) Integrationsherausforderungen
zurückzuführen, die vorrangig in formalen Lernkontexten (Schulen und sonstigen formellen
Bildungsstätten) auftreten.
Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht die Frage, welche interdisziplinären Lernpotenziale
durch eine musikalische Programmier-Lernapp realisiert werden können. Zu diesem Zweck
wird eine solche Lernapp in Form einer ProgressivenWebanwendung (PWA) implementiert,
in welcher React als Front-End und Node als Back-End Technologie eingesetzt werden.
Für die Softwarearchitektur wird das Model-View-Controller (MVC)-Design Pattern
verwendet, wobei React als View-Komponente und Node als Model-Komponente dient,
während der Controller zwischen beiden Technologien aufgeteilt ist.
Das Ziel der implementierten Lernapp besteht darin, programmiertechnische Kenntnisse
und Fertigkeiten in einer musikalisch angereicherten Entwicklungs- und Lernumgebung zu
vermitteln. Die Lerninhalte sind dabei so konzipiert, dass weder Vorkenntnisse aus der
Informatik noch aus der Musik erforderlich sind. Um die oben angesprochenen Integrationsprobleme
im Kontext der MINKT-Bildung zu adressieren, setzt die Lernapp eine Reihe
von Spielelementen ein, um ihre Benutzerfreundlichkeit in informellen Lernkontexten zu
verbessern und Lernende zur Eigennutzung und Erkundung der Lerninhalte zu motivieren.
Um die Effektivität der Lernapp zu evaluieren, wird ein gemischter Methodenansatz
mit formativen und summativen Nutzerstudien angewendet. Die Ergebnisse weisen
darauf, dass die Lernapp eine ansprechende Lernumgebung bietet, die zur Erkundung
beider Bereiche anregt. Die tatsächliche Wirkung des Wissenstransfers zwischen beiden
Disziplinen muss jedoch noch eingehender empirisch untersucht werden.

Organiser:

SPL 5

Location:
online