2. ERC Grant für Prof. Dr. Monika Henzinger

Mit dem Projekt “MoDynStruct: The design of modern fully dynamic data structures” konnte Prof. Dr. Monika Henzinger bereits ihren zweiten ERC Advanced Grant einwerben. Die Fakultät für Informatik gratuliert zu diesem Erfolg herzlich!

(Foto © FWF/Luiza Puiu )

Über das Projekt

Schutz der Privatsphäre beim Zugriff auf Datenmengen

Daten in Datenbanken ändern sich oft häufig, d.h. die Datenmengen sind dynamisch. Es gibt bereits Techniken, die Zugriff auf Daten ermöglichen und gleichzeitig die Privatsphäre eines jeden einzelnen schützen. Allerdings funktionieren diese Techniken nur, wenn die Daten keine Verbindung zueinander haben, sodass man von einem Datenpunkt keine Information über einen anderen ableiten kann.

Doch die Realität sieht anders aus, denn Daten stehen oft auch miteinander in Verbindung. Wenn z.B. eine Person von einem Ereignis betroffen ist und eine zweite sich in ihrer Nähe befindet, kann man, je nach Ereignis, von dieser Information ableiten, dass die zweite Person möglicherweise auch damit zu tun hat. Im neuen Projekt von Monika Henzinger werden Techniken entwickelt, die es erlauben, Informationen in dynamischen Datenbanken (mit einer gewissen Unschärfe) abzufragen, wie z.B. die Anzahl der von einem Ereignis betroffenen Personen, ohne dass dabei Informationen über eine einzelne Person preisgegeben werden.

Außerdem wird das Team um Monika Henzinger auch die Frage von speicherplatzsparenden und zeiteffizienten Techniken für diese Situationen erforschen.

Über Monika Henzinger
Monika Henzinger ist Professorin für Informatik an der Universität Wien und leitet die Forschungsgruppe Theory and Applications of Algorithms.
Sie promovierte 1993 an der Princeton University und arbeitete als Assistenzprofessorin an der Cornell University. Danach war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Digital Equipment Corporation, Director of Research bei Google Inc. und Professorin für Informatik an der EPFL Lausanne, bis sie 2009 an die Universität Wien wechselte. Sie erhielt viele Auszeichnungen, u. a. ein Ehrendoktorat der TU Dortmund, einen SIGIR Test of Time Award, den Preis der Stadt Wien für Natur- und technische Wissenschaften und die Carus Medaille der Deutschen Akademie der Wissenschaften Leopoldina.

Sie ist Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, der deutschen Akademie Leopoldina und der Academia Europaea, sowie ein Fellow der Association of Computing Machinery und der European Association of Theoretical Computer Science.

Dies ist der zweite ERC Advanced Grant für Monika Henzinger, ihren ersten erhielt sie 2013

Informatikerin Monika Henzinger (© FWF/Luiza Puiu)
Informatikerin Monika Henzinger (© FWF/Luiza Puiu)