E-Talk: Sprache, Recht und Neue Technologien

Am 20. Jänner 2021 veranstaltet die Österreichische Gesellschaft für Rechtslinguistik (ÖGRL) um 17:00 Uhr einen e-Talk zur Beziehung zwischen Sprache, Recht und Neuen Technologien. Alle Angehörigen der Fakultät für Informatik sind herzlich eingeladen.

Folgende Fragen sollen diskutiert werden:

  • Ist das Recht der Technik immer hinten nach, und kann es je up-to-date sein?
  • Wie verändern Big Data, Industrie 4.0, Internet der Dinge, Künstliche Intelligenz und Robotik unsere Gesellschaft?
  • Welche Auswirkungen haben Automatisierung und Digitalisierung für kommende Generationen, und (wie) soll der Gesetzgeber mit diesen Herausforderungen umgehen?
  • Wer sind die Player in der globalen Arena der Innovation?
  • Das Werkzeug der Jurist*innen ist die Sprache, doch reicht die Auslegung bestehender Rechtsvorschriften aus, um neue Technologien ausreichend miteinzubeziehen?

Es diskutieren:

  • Markus Pluschkovits, Institut für Translationswissenschaft, Universität Wien
  • Christian Piska, ÖGRL / Institut für Rechtswissenschaften, Universität Wien
  • Daniel Leisser, ÖGRL / Zentrum für LehrerInnenbildung, Universität Wien, Abendgymnasium Wien

Den E-Talk können Sie über diesen » Link verfolgen.