CS-Colloquium mit Univ.-Prof. Dr. Nikolaus Forgó

Am 5. Juni 2019 wird Univ.-Prof. Dr. Nikolaus Forgó von der Universität Wien ein CS-Colloquium zum Thema „Alles verboten? Blockchain und Smart Contracts aus datenschutz- und zivilrechtlicher Sicht“ halten. Die Fakultät für Informatik lädt alle Interessierten herzlich dazu ein!

Univ.-Prof. Dr. Nikolaus Forgó gibt in seinem Vortrag einen Überblick über datenschutz- und zivilrechtliche Herausforderungen, die der Einsatz von Blockchain-Technologien mit sich bringt. Er wird in seinem CS-Colloquium am 5. Juni zudem einen Fokus auf Betroffenenrechte sowie der Rückabwicklung von Datenverarbeitungen setzen.

Univ.-Prof. Dr. Nikolaus Forgó studierte Rechtswissenschaften in Wien und Paris und ist seit Oktober 2017 Professor für Technologie- und Immaterialgüterrecht an der Universität Wien am Institut für Innovation und Digitalisierung im Recht und zudem seit 1998 Leiter des von ihm gegründeten Universitätslehrgangs für Informations- und Medienrecht an der Universität Wien. Zwischen 2000 und 2017 hatte er verschiedene Positionen an der Leibniz Universität Hannover inne. Seit Juli 2018 ist er auch Expertenmitglied des österreichischen Datenschutzrats.

Das CS-Colloquium mit Univ.-Prof. Dr. Nikolaus Forgó wird am 5. Juni 2019 um 15.00 im HS3 stattfinden. Die Fakultät für Informatik der Universität Wien lädt Sie herzlich dazu ein!

Organiser:

Fakultät für Informatik

Location:

Hörsaal 3 (HS3) W29

Währinger Straße 29
1090 Wien