Ausprägungsfächer - Bachelor Informatik

Nach der Studieneingangs- und Orientierungsphase haben Studierende die Möglichkeit sich für eines von
5 Ausprägungsfächern zu entscheiden.
Je nach dem, ob man eine breit gefächerte Ausbildung oder sich in einem bestimmten Fach spezialisieren möchte, kann eines der folgenden Ausprägungsfächer gewählt werden:

Informatik allgemein

Studierende haben die Möglichkeit ihr Wissen zu vertiefen und mehrere verschiedene Spezialisierungsrichtungen kennenzulernen.
Sie erhalten eine breit gefächerte Ausbildung in den Gebieten:
Algorithmen, Computer Graphics, Data Analysis, Information Management und Systeme, Internet Computing & Software Technologies, Multimedia, Networks sowie Parallel Computing.

» Semesterplan Informatik Allgemein ansehen

» Lehrangebot “Informatik Allgemein” im Vorlesungsverzeichnis u:find

Medieninformatik

Absolventinnen und Absolventen erlangen zusätzlich zur grundlegenden Informatikausbildung eine Ausbildung im gewählten Anwendungsfeld Medien- und Kommunikationswissenschaften, sodass sie in interdisziplinären Teams an interessanten und aktuellen Fragestellungen der Medieninformatik mitarbeiten können.

» Semesterplan Medieninformatik ansehen

» Lehrangebot “Medieninformatik” im Vorlesungsverzeichnis u:find

Data Science

Das Ziel von Data Science ist das Extrahieren von Wissen aus Daten. Es beschäftigt sich mit der Flut von Daten, die unser heutiges Leben bestimmen.
Dies umfasst das Verstehen von Daten aus sozialen Netzwerken und persönlichen Daten, Industrieprozessen und kommerziellen Daten, bis hin zu politischer Entscheidungsfindung und datengetriebenen wissenschaftlichen Erkenntnissen (z.B. in Medizin, Klima- und Energieforschung).
Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage verschiedene Methoden der Datenanalyse auf unterschiedliche Daten und Situationen anzuwenden.

» Semesterplan Data Science ansehen

» Lehrangebot “Data Science” im Vorlesungsverzeichnis u:find

Medizininformatik

Absolventinnen und Absolventen besitzen die Fähigkeit, in den vielfältigen Bereichen der Medizin und des Gesundheitswesens in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Ärztinnen und Ärzten und Verantwortlichen des Gesundheitswesens Projekte erfolgreich auszugestalten und durchzuführen. 

Dazu erwerben sie neben ihrer Informatik-Kompetenz Wissen über medizinische und klinische Bedürfnisse, Fragestellungen und Prozeduren, sowie Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Verarbeitung medizinischer Daten, Bilder und Informationen und zur Unterstützung medizinischer Abläufe.

» Semesterplan Medizininformatik ansehen

» Lehrangebot “Medizininformatik” im Vorlesungsverzeichnis u:find

Scientific Computing

In vielen verschiedenen Wissenschaften spielt heute die Informatik in der Forschung und Entwicklung eine zentrale Rolle. Dies umfasst die Berechnung von theoretischen Modellen, die Analyse von Daten aus Experimenten und die Durchführung von Computerexperimenten und Simulationen. Das Bachelorstudium in der Ausprägung Scientific Computing qualifiziert die Absolventinnen und Absolventen dazu in interdisziplinären Forschungsteams bei der Lösung solcher Fragestellungen mitzuarbeiten.

» Semesterplan Scientific Computer ansehen

» Lehrangebot “Scientific Computing” im Vorlesungsverzeichnis u:find