Logo der Universität Wien

Informatiktag 2013

Am 30.9. fand der Informatiktag erstmals an der Fakultät für Informatik der Universität Wien statt. Die gemeinsam von der Universität Wien, der TU Wien, dem bm:ukk und der OCG veranstaltete Fortbildung für Lehrende ab der Sekundarstufe wurde auch heuer wieder von zahlreichen LehrerInnen besucht.

Das Ziel der Veranstaltung war es, innovative Zugänge zur Informatikdidaktik Lehrenden der ent­sprechenden Fachgebiete "Informatik", "Angewandte Informatik" und "Informations­manage­ment" bzw. "Medieninformatik" in didaktisch gut aufbereiteter und im Unterricht verwertbarer Form zu­gänglich zu machen. Die Veranstaltung richtete sich an allen Lehrenden, die an Pflichtschu­len, allgemeinbildenden Schulen und berufsbildenden mittleren und höheren Schulen die Infor­matik unterrichten, sich der Entfaltung der Digitalen Kompetenz widmen bzw. Informations­technik im Unterricht einsetzen.

Dabei wurde mit den fünf Plenarvorträgen und acht Kurzworkshops mit neuen Forschungsergebnissen, mit zukünftigen IT-Qualifikationen und neuen Lehr- und Lernmethoden wie Project-based Learning ein abwechslungsreiches Programm geboten.

Das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur unterstützte und empfahl diese Veran­staltungen als Fortbildungsveranstaltung in ganz besonderer Weise.

Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0