Logo der Universität Wien

Forschung

Forschungsbereiche

Die Professur "Future Communication" setzt ihren Forschungsfokus auf das Design, die Entwicklung und den Betrieb zukünftiger Kommunikationsnetzwerke. Die Forschungsfelder sind:

  • die Architektur des zukünftigen Internets,
  • Netzwerkvirtualisierung, Netzwerkföderation, zukünftige Netzwerk Kontrollebenen,
  • Leistungsbewertungvon Kommunikationsnetzwerken (Messungen, Event-basierte Simulation, analytische Analysis),
  • "Peer-to-Peer" Algorithmen (Mediation, Ressourcenaustausch, mobile/Kabel-gebundene "Content Distribution",
  • Algorithmen zur Selbstorganisation,
  • Quality of Service (QoS) und Quality of Experience (QoE),
  • Verkehrsorientiertes Netzwerk Management, und
  • Netzwerksicherheit (Architektur und Leistungsbewertung)

Die Professur "Future Communication" ist Mitglied im "European Network of Excellence" (EuroNF) und Teil des europäischen Celtic Projects "MEVICO".  Außerdem ist die Professur Partner des GpENI Projekts (Teil des GENI Projekts) und trägt zu anderen nationalen und internationalen "Future Internet" Projekten, wie etwa "EIFFEL" (Europa), G-Lab (Deutschland) und Akarai / CoreLab (Japan), bei.

 

Future Communication

Fakultät für Informatik
Universität Wien
Währingerstraße 29
A-1090 Wien

T +43-1-4277-786 01
F +43-1-4277-9 786

Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0